Gotha

1827 Ende Dezember zieht Wilhelm Hey zu seiner Schwiegermutter nach Gotha.

1828 Wilhelm Hey hält am 01. Januar seine Antrittspredigt in der Hofkirche in Gotha.

“Abschiedspredigt in Töttelstädt und Antrittspredigt in Gotha von Wilhelm Hey” erscheint im Engelhard-Reyherschen Verlag zu Gotha

1829 “Auswahl von Predigten, in der Hofkirche zu Gotha gehalten von Wilhelm Hey, Hofprediger” erscheint im Jahre 1829 bei Friedrich Perthes.

1830 Hey siedelt im Herbst in die Mansarde des Hauses von Wilhelm und Agnes Perthes über. Perthes ist Inhaber der Justus Perthes Verlagsbuchhandlung.

1832 “Jesus Christus gestern und heute” (Einzelpredigt) erscheint in Gotha.

Im Frühjahr wird Hey zum Pfarrer in Ichtershausen ernannt. Am 03. Juni hält er seine Abschiedspredigt in der Hofkirche in Gotha.